Skip to content Skip to footer

“Wir laufen nach 28 Jahren großer Fahrt jenen Hafen an, in dem all unsere Werke in schillernden Farben vor uns stehen.

DANKE, dass Sie mit an Bord waren.
Jetzt gönnen wir uns einen beschwingten Landgang und halten inne. Die Nase im Wind richten wir den Blick zum Himmel und machen uns auf zu neuen Ufern!”

Ihre Barbara Brandner

“Das Schiff der Lebensfreude”,
“Die Königin der Wachau”,
MS Austria – die große weiße elegante Dame
und ihre “pfiffige” Begleiterin ms austria princess.
Die beiden haben nun einen neuen Hafen.

Schwer ist das Loslassen im Wissen, dass nun vieles ganz anders sein wird.
Vor meinem geistigen Auge werden die beiden weiterfahren – in jener Würde und Kraft,
in der ich sie in all den vielen Jahren “bei mir gehabt habe”.

Alles Erschaffene, alles was mit “meinen beiden Schönen” auf die Donau gesetzt wurde und das Wellen geschlagen hat,
wird immer ein tragender Teil der Entwicklungsgeschichte des niederösterreichischen Donautourismus sein.

Jetzt halten wir inne und gönnen uns einen inspirierenden Landgang.
“Die Nase im Wind” richten wir den Blick zum Himmel
und machen uns zur rechten Zeit “auf zu neuen Ufern”.

Ihre Barbara Brandner  

„Auf zu neuen Ufern“

Die Donau zeigt sich uns täglich neu – auch wenn es scheint, als wär´ sie stets dieselbe. So ruft auch das Leben beständig nach Veränderung.

Vor fast 30 Jahren kam die MS Austria als “Aschenputtel” aus der ehemals staatlichen Flotte zu uns. Barbara Brandner hat sie mit ihrem Team zur Königin der Wachau gemacht. Eine goldene Krone auf dem Steuerhaus, der Schriftzug “Lebensfreude” am Bug – so war sie 28 Jahre lang unter der BRANDNER-Flagge auf der Donau unterwegs. 
Nun verlässt sie zusammen mit der ms austria princess jenen Hafen in Wallsee, der für sie 28 Jahre lang Heimat war und geht gefüllt mit jener Liebe und jenem Geist, die sie zu dem Schiff gemacht haben, das sie heute ist, in Würde dorthin zurück von wo sie einst gekommen ist.
Wir danken mehr als 3 Millionen Gästen, den Besatzungen der beiden Schiffe zu Land und zu Wasser und unseren Partnern ohne die unsere wahrlich “große Fahrt” nicht möglich gewesen wäre. Wir wünschen dem neuen Eigentümer, den beiden Schiffen und allen, die in Hinkunft mit ihnen unterwegs sein werden, das Allerbeste.
Die BRANDNER Schiffahrt macht sich auf “zu neuen Ufern”.

Mag. Barbara Brandner
Geschäftsführerin der BRANDNER Schiffahrt

Video abspielen

Kundenfeedback