"So ein Theater …" - Schiff trifft Theater
Navigation
  • "So ein Theater …"

    "So ein Theater …"

    Mit dem Schiff zur Komödie im Teisenhofer-Hof

"So ein Theater …"

Mit dem Schiff zur Komödie "Meine Rosarote Hochzeit"

Samstag, 21. August 2021

(Ersatztermin für 22. August 2020)

Mit der MS Austria zur Theatervorstellung " Meine Rosarote Hochzeit"


Auf dem Sonnendeck der MS Austria reichen wir während der Schifffahrt nach Weißenkirchen eisgekühlten Frizzante Rosé aus dem eigenen Weingut der BRANDNER Schiffahrt in Rossatz sowie feines Fingerfood.

 

Nach Ankunft in Weißenkirchen genießen Sie die Theatervorstellung "Meine Rosarote Hochzeit" im Teisenhoferhof. Auf der Rückfahrt erleben Sie an Bord einen einmaligen Ausblick auf das nächtlich beleuchtete Dürnstein und Krems.

 

(Bei Schlechtwetter findet die Veranstaltung in der nahen Wachauhalle statt; Entscheidung des Veranstalters)

 

 

INFO: Bereits gekaufte Tickets aus 2020 gelten unverändert für 2021!

 

Die Veranstaltung wird in Entsprechung der am Reisetag geltenden COVID-19-Schutzmaßnahmenverordnungen durchgeführt. Änderungen infolge COVID-19 bedingter Erfordernisse vorbehalten.

  • Samstag, 21. August 2021
    (Ersatztermin für 22. August 2020)
  • ab/bis Krems: 18:30 – ca. 23:00 Uhr

    Hinfahrt: 18:30 - 19:30 Uhr  |  Vorstellung: 20:00 Uhr  |  Rückkunft: ca. 23:00 Uhr

  • € 79,00 pro Person
  • Leistungsinhalt:

     

     

    “Meine Rosarote Hochzeit”

    Komödie von Gerard Bitton und Michel Munz


    Henri de Sacy „bekennender Junggeselle“ mit beträchtlichem Damenverschleiß, hat von seiner sittsamen Lieblingstante schwer geerbt. Allerdings mit einem Pferdefuß: Er muss heiraten und mindestens ein Jahr durchhalten; ein Rechtspfleger ist bestellt, dies auch regelmäßig zu überprüfen. Sein Anwalt Norbert ist findig: Da im Testament nichts von einer Frau steht, überreden die beiden Henris skurrilen und besten Freund Dodo, seines Zeichens arbeitsloser Schauspieler, zur vorgetäuschten Eheschließung. Alles so weit so gut – bis Henris aristokratischer Papa Edmont de Sacy und Henris heimliche Flamme Sylvie auftauchen. Das Chaos nimmt seinen Lauf …

    Die französische Komödie „Le gai mariage“ hatte vor nicht allzu langer Zeit seine sensationelle Uraufführung im Théâtre des Nouveautés Paris, steht seitdem in Frankreich, Deutschland und Italien auf allen Spielplänen und ist nun erstmals in Österreich angekommen. Eine herrliche, pralle, klassische Verwechslungs-Komödie, mit witzigen Dialogen, präzisen Pointen und perfektem Timing, ein rosaroter Alptraum zur köstlichen Unterhaltung des Publikums.

     

    Es spielen: Leila Strahl, Leopold Dallinger, Martin Gesslbauer, Reinhard Hauser und Oliver Hebeler
    Regie: Marcus Strahl
    Bühnenbild: Martin Gesslbauer
    Kostüm: Petra Teufelsbauer

     


zurück zur Übersicht