Navigation

Kulinarik.Kombis 2017

15. April - 29. Oktober 2017

Was wäre die Wachau ohne die Marille und den Wein?

 

Was wäre ein Besuch in Österreich, ohne in den Genuss eines
herzhaften Wiener Schnitzels gekommen zu sein?

 

Neben Salz und Wein kam die beliebte Marille auf der Donau in die Wachau. Als Urheimat der Sonnenfrucht gilt China, wo man bereits 3000 v. Chr. ihr besonderes Aroma schätzte. Ausgehend vom römischen Reich gelangte die Marille - auch als „das Gold der Wachau“ bezeichnet, unter Alexander dem Großen am Wasserweg in die Wachau, wo sie nun seit rund 2.000 Jahren kultiviert und zu herrlichen Wachauer Marillenknödeln, zu Wachauer Marillenmarmelade und zu duftendem Wachauer Marillenkuchen verarbeitet wird.

 

Das „Wiener Schnitzel“ hat vom österreichischen Kaiserhof aus die ganze Welt erobert und steht heute an der Spitze im Ranking traditioneller, kulinarischer Spezialitäten. Das „Wiener Schnitzel“ findet erstmals 1884 in einem böhmischen Kochbuch Erwähnung. Einer Legende zufolge brachte Feldmarschall Radetzky das Rezept unter dem Namen „Costoletta milanese“ aus Italien mit.

 

Alle Gerichte werden an Bord der MS Austria frisch zubereitet.

 

  • 15. April - 29. Oktober 2017
    • Angebot buchbar für Gruppen ab 20 Personen
    • Preise pro Person inkl. MWSt.
    • Preise inkl. der genannten Leistungen, exkl. Transfers
    • Jede 21. Person ist frei, Reiseleiter ist frei, Konditionen auf Anfrage
    • Reservierung erforderlich
  • Kulinarik.Kombis im Überblick

zurück zur Übersicht

Passende Themen

Wachau Route

Wachau Route

Entdecke die Wachau und ihre schönsten Plätze.

Ermäßigungen & Partner

Ermäßigungen & Partner

In Kooperation mit verschiedenen Partnerbetrieben bieten wir attraktive Ermäßigungen.

Routenempfehlungen

Routenempfehlungen

Es gibt unendlich viele Wege, die Wachau zu entdecken.